Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

verehrte Patientinnen,

 

Am 25.5.2018 tritt die Europäische Datenschutz -Grundverordnung  – DSGVO – in Kraft.

Deshalb muss ich Sie ausführlich informieren, was mit Ihren Daten geschieht, wenn Sie meine Homepage betrachten oder auf einem anderen Weg, z.B. per Telefon Kontakt mit mir aufnehmen.

 

Erfassung allgemeiner Informationen

Wenn Sie auf meine Homepage (https://doktor-speichermann.de) zugreifen , werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt darzustellen und fallen bei Nutzung des Internets/WWW zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden vom Provider 1&1 Internet SE statistisch ausgewertet, um meinen Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren. Die Datenschutzbestimmungen des Hosting-Providers finden Sie unter: https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/.

Cookies, Tracking-Tools von Drittanbietern mit Ausnahme des Hosting-Providers 1und1.de werden von meiner Homepage nicht verwendet. Google Analytics wird  auf/ von meiner Homepage nicht verwendet, ebenso verzichte ich auf die Verwendung von Google Maps.

 

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwende ich das dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (SSL) zur Kommunikation.

 

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung und Sperrung oder , abgesehen  von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwickung- also medizinischen Behandlung- , auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an mich. Kontaktdaten siehe unten.

Damit eine Sperre von Daten berücksichtigt werden kann , müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Wenn eine solche besteht, sperre ich Ihre Daten auf Wunsch.

Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch eine Mitteilung an mich mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

 

Änderung der Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen meiner Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei Einführung neuer Dienstleistungen (zB online Terminvergabe oder Terminerinnerung).

 

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir bitte:

verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist

für diese Homepage und  meine Praxis

 

Dr. med. Alexandra Warecka-Speichermann

Tel. 0711 8178400

E-Mail:  email@doktor-speichermann.de

 

In der Praxis selbst:

Ich bin verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis personenbezogene Daten erhebt, speichert und an wen sie diese Daten weiterleitet.  Die Datenschutzerklärung soll Ihnen erklären, auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht. Sie erfahren hier auch , welche Rechte Sie haben.

 

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Praxisname: Dr. med. A. Warecka – Speichermann

Adresse: Stuttgarter Strasse 33-35 70469 Stuttgart

Kontaktdaten: 0711 8178400 , email@doktor-speichermann.de

 

Verantwortlich für den Datenschutz in der Praxis von Dr. Warecka  – Speichermann ist die Praxsinhaberin, da aufgrund der derzeit geltenden Vorgaben  ein externer Datenschutzbeauftragter für die Praxis nicht benannt werden muss.

 

2. Zweck der Datenverarbeitung

 

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und mir  und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten, vor allem Gesundheitsdaten. Dazu zählen  Anamense, Befunde, Diagnosen, Therapievorschläge, die ich oder andere Ärzte erhoben haben. Zu diesem Zweck können mir auch andere Ärzte, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (zB in Form eines Arztbriefes oder Laborbefunden).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für eine Behandlung.

 

3. Empfänger Ihrer Daten

 

Ich übermittle Ihre Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können andere Ärzte, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

Die Übermittlung dient zur Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen und  zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherunghsverhältnis ergebenden Fragen.

Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung an weitere berechtigte Empfänger.

 

4. Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Ich speichere Ihre personenbezogenen Daten nur solange,  wie das für die Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich verpflichtet, Ihre daten mindestens 10 Jahre nach Abschluß der Behandlung  aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich im Einzelfall längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel  bei Gabe von Blutprodukten.

 

5. Ihre Rechte

 

Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Unter bestimmten Voraussetzungen steht Ihnen auch das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung  der Datenverarbeitung  und Datenübertragung zu.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Basis bestehender gesetzlicher Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötige ich Ihr Einverständnis, in diesen Fällen haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zur weiteren Datenverarbeitung zu widerrufen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Die Adresse der für mich zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

6. Rechtliche Grundlagen

 

  • Rechtsgrundlage für die Vararbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit  § 22 Absatz 1 Nr.1 lit.b) Bundesdatenschutzgesetz sowie der Behandlungsvertrag nach den §§ 630 ff BGB,§10Abs. 1 MBO-Ä, § 57 Abs.3 BMV-Ä.
  • Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an andere Ärzte sind der Behandlungsvertrag sowie §73 Absatz 1b SGB V für den Zweck der Mit-/Weiterbehandlung  und Dokumentation der Behandlung.
  • Rechtsgrundlagen für die Übermittlung von Daten an die Kassenärztliche Vereinigung sind insbesondere §§ 294 ff.SGB V; §§ 12, 106 SGB V; §295 Absatz 1a SGB V; §§298,299 SGB V für folgende Zwecke:
    • Abrechnung der ärztlichen Leistungen
    • Abrechnungsprüfung
    • Qualitätssicherung
    • Wirtschaftlichkeitsprüfung
    • gesetzlich vorgesehene Weiterleitung von Daten durch die Kassenärztliche Vereinigung an die zuständige Krankenkasse.
  • Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an Krankenkassen  sind insbesondere §§ 294 ff.  SGB V, § 291 Absatz 2b SGB V, § 36, Abs.1 BMV-Ä ( im Falle von §44 Abs. 4 SGB V mit Ihrer Einwilligung zum Zweck der Feststellung der Leistungsberechtigung gemäß den Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien).
  • Rechtsgrundlage für die Übermittlung an den medizinischen Dienst der krankenvericherung ist § 276 SGB V für den Zweck der Prüfung, Beratung und Begutachtung.
  • Rechtsgrundlage für die Übermittlung an privatärztliche Verrechnungsstellen ist ausschließlich Ihre ausdrückliche Einwilligung für den Zweck der Abrechnung privater Leistungen.

Darüber hinaus können sich weitere Pflichten zur Datenübermittlung aus anderen gesetzlichen Vorgaben ergeben.

 

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, dürfen Sie sich an mich wenden.

 

Ihre

Dr. med. Alexandra Warecka – Speichermann